Kleidung für die Mutter der Braut

Für die Mutter der Braut ist der Tag der Hochzeit der Tochter nicht weniger wichtig als der Schuldige der Feier. Deshalb sollte es bei der Hochzeit perfekt aussehen. Das Outfit für die Brautmutter sollte nicht nur schön, sondern auch bequem sein, denn sie wird nicht nur für den Fotografen posieren, sondern sich auch mit einer Reihe organisatorischer Fragen auseinandersetzen. Welche Kleidung sollte ich lieber gut aussehen?

Stilvoll und praktisch

Oft umfasst die Trauungszeremonie drei Hauptphasen: ein Gemälde im Standesamt, eine Fotosession in der Natur und ein Bankett im Restaurant. Natürlich darf das Outfit bei der Hochzeit der Brautmutter nicht eins sein, aber meistens ist keine Zeit zum Ankleiden. Smarte Sets bestehend aus Kleid und Jacke oder Bluse, Jacke, Rock oder Hose sind die beste Lösung. Während des Malens können Sie eine Jacke anziehen und am Abend im Restaurant ausziehen und das Outfit in ein Abendkleid verwandeln.

Bei der Wahl eines Hochzeitskleides für die Brautmutter ist es wichtig, sich nicht auf das Bild, sondern auf die Parameter der Figur und den Hautzustand zu konzentrieren. Tatsache ist, dass die Haut nach 50 Jahren ihre Elastizität verliert, so dass Kleider, die die Arme und die Dekolletézone freilegen, für eine Frau unattraktiv aussehen können. Außerdem können Frauen in diesem Alter oft keine ideale Figur haben. Lange Abendkleider mit einem Bolero oder einem Umhang sind sehr willkommen. Wenn dir die Kleider auf dem Boden unangenehm vorkommen, sieh dir die Röcke und Kleider von mittlerer Länge an. Stylisten empfehlen nicht, Kleidung mit düsteren Farben für die Hochzeit zu tragen. Auch wenn Sie überschüssige Kilogramm und Volumen verstecken müssen, verwenden Sie nicht die schwarze Farbe der Kleidung. Der gut gewählte Stil eines Kleides oder einer Hose mit dieser Aufgabe wird nicht schlechter. Sie können auch einen Hosenanzug-Lichtschatten wählen, der in Kombination mit einer eleganten Bluse großartig aussieht.