Warum spuckt das Baby nach dem Füttern einer Mischung?

Auf den ersten Blick wird ein harmloser und natürlicher Prozess - Aufstoßen, oft Anlass zur Sorge und zum Arztbesuch. Sich um Mumien zu sorgen, verursachen häufig häufiges und häufiges Aufstoßen des Babys, das von Weinen und allgemeinem Unwohlsein begleitet wird. Heute werden wir darüber sprechen, warum ein Kind oft und oft nach dem Füttern einer Mischung spuckt und wo die Grenze zwischen Norm und Pathologie liegt.

Die Hauptursachen für Regurgitation bei Säuglingen

Unreife der Verdauungsorgane ist die Ursache dieses Phänomens. Alle Kinder regurgitieren, aber die Handwerker sind viel öfter mit diesem Problem konfrontiert, da bei künstlichen Fütterungszeiten die Anzahl provozierender Faktoren wie:

  1. Übermäßiges Essen. Mütter denken nicht immer daran, dass der Appetit von Krümeln und der Bedarf an Nahrung je nach Tageszeit, Wohlbefinden und anderen Umständen variieren können und bieten dem Baby die gleiche Menge der Mischung.
  2. Falsch ausgewählte Mischung Die meisten Eltern wählen eine Mischung aus Baby und vertrauen auf den Rat von Kinderärzten. Vergiss aber nicht, dass jedes Kind individuell ist, also schließe die Möglichkeit aus, dass das vorgeschlagene Produkt einfach nicht zum Kind passt, jedenfalls nicht.
  3. Luftaufnahme. Durch eine große Öffnung in der Brustwarze kann eine große Menge Luft in den Magen in den Magen gelangen. Daher sollte ein solches Kindergerät zum Füttern, wie ein Nippel und eine Flasche, mit einem Anti-Kugel-System ausgestattet sein .
  4. Erhöhte Gasproduktion und Verstopfung. Schlechte Peristaltik und angesammelte Gaziky verhindern, dass sich die Nahrung in den Darm bewegt, deshalb kann das Baby oft erbrechen.
  5. Zigarettenrauch. Beim Atmen verspürt das Baby einen Krampf der Speiseröhre, der wiederum zu einem teilweisen Auswurf des Mageninhaltes führt.

Auch das Thema, warum ein Kind oft nach dem Füttern einer Mischung rülpst, muss hervorgehoben werden. Es ist wichtig zu beachten, dass manchmal die Ursache eines Ereignisses organischer Natur ist. So kann eine Krume haben:

Darüber hinaus Mütter, besorgt über die Frage, warum ein Kind, 1-2 Stunden nach dem Füttern einer Mischung einen Brunnen mit Wasser oder Hüttenkäse spuckt, Kinderärzte empfehlen, sich an einen Neurologen. Da die Ursache dafür Krankheiten des Nervensystems sein können.

Warum spuckt ein Kind nach dem Füttern einer Mischung einen Springbrunnen?

Ein beängstigendes und von Panik erfülltes Spektakel, Wenn Aufstoßen eher wie Erbrechen ist, hat es eine etwas andere Erklärung. In solchen Fällen schließen Ärzte nicht aus: